Veredelung Ihres Trinkwassers für eine hervorragende physikalische Qualität

Das Wassermolekül für sich betrachtet ist gut erforscht. Seine wesentliche Struktur ist bis ins Detail bekannt: ein Wassermolekül besteht aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom, die in einer winkelförmigen Konfiguration zueinander liegen.

Das ‚Sozialverhalten‘ des Wassers, das heißt die Interaktion der Wassermoleküle unter- und miteinander, ist nach wie vor Gegenstand der Forschung. Es existieren zahlreiche Modelle. Das strukturell komplexeste Modell zum Verständnis dieser Wechselwirkungen ist das Wasser-Cluster-Modell des Materialwissenschaftlers Rustum Roy (1924 – 2010), welches Wasser als eine Ansammlung von Einzelmolekülen und längerfristig stabilen Anhäufungen von Wassermolekülen - sogenannten Clustern - versteht.

Wirbelbildung übt einen Einfluss auf die Clusterstruktur des Wassers aus. Unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeiten im Wirbel haben Scherkräfte zur Folge, welche ein Aufbrechen dieser Clusterstruktur bewirken: kleinere Cluster entstehen und erhöhen die innere Reaktionsfläche des Wassers. Die physikalische Qualität des Wassers wird aufgewertet.

Die Ultra-Kolloidation greift das Prinzip der Wirbelbildung auf. Eine an der natürlichen Wirbelform orientierte Geometrie des Ultra-Kolloidators, eine hohe Dynamik sowie eine einzigartige Strömungsführung sind Voraussetzung zur physikalischen Veredelung von Wasser im Rahmen der Ultra-Kolloidation. Während der dreiminütigen Ultra-Kolloidation steigt das Wasser an der geschwungenen Außenwand des Füllbehälters nach oben. Umlenkschleifen an der Oberseite des Behälters führen das Wasser in entgegengesetzter Strömungsrichtung in den hyperbolisch geformten Innentrichter. Durch die sich stark verjüngende Form des Innentrichters erfährt das gegenläufig wirbelnde Wasser eine sehr hohe Beschleunigung und trifft am Fuße des Innentrichters auf den entgegengesetzt drehenden Rotor. Die extreme Geschwindigkeitsdifferenz am Rotor hat enorme Scherkräfte zur Folge. Neben den variierenden Geschwindigkeiten der Wasserströmung hat dieser Vorgang einen außerordentlichen Einfluss auf die Clusterstruktur des Wassers: die aus bis zu mehreren Hundert Molekülen bestehenden Wasser-Cluster verkleinern sich weiter, sie werden ultra-kolloidal*. Obwohl ein kolloidales System streng genommen zweiphasig ist (i.d.R. Fest- und Flüssigphase), beschreibt der Begriff ultra-kolloidales Wasser ein einphasiges rein wässriges System, d.h. die Verteilung ultra-kolloidaler Wassercluster in Wasser.

Ein indirekter Nachweis zur Verkleinerung der Wassercluster mittels Ultra-Kolloidation gelang durch die Herstellung stabiler kolloidaler Öl-in-Wasser-Emulsionen ohne Zusatz eines Emulgators sowie anhand spektralphotometrischer Messungen.

Lernen Sie unser ultra-kolloidales Wasser kennen und lassen Sie sich von seiner außerordentlich hohen physikalischen Qualität überzeugen, die im Rahmen von Biophotonen-Untersuchungen von Fritz-Albert Popp (*1938) und Mitarbeitern bestätigt wurde. Eine ganzheitliche Trinkwasserveredlung durch Schadstoffentfernung mittels Filtration und anschließender physikalischer Aufbereitung im Ultra-Kolloidator stellt nach unserer Meinung ein führendes Verfahren in der Trinkwasseraufbereitung dar.

*In einem Dispersionsmedium (Flüssigkeit, Gas, Feststoff) feinverteile Tröpfchen- oder Teilchen < 100 nm werden nach Wolfgang Ostwald (1883 – 1943) als Kolloide bezeichnet. Der Bereich < 100 nm kennzeichnet den kolloidalen Bereich.

Unsere Ultra-Kolloidatoren
für den privaten Gebrauch

Ultra-Kolloidator Kamena® vital

Die KAMENA® umfasst den Ultra-Kolloidator mit optionaler Sauerstoffanreicherung (Einstellmodi: O2 vital & O2 maximal). Die physikalische Aufbereitung erfolgt mithilfe eines leistungsstarken 500 Watt Motors. Dieser treibt den Rotor an, welcher 2,25 Liter Füllvolumen über einen Zeitraum von drei Minuten bei 10.800 Umdrehungen pro Minuten beschleunigt. Die Elektronik steuert die Drehzahl des Motors, der den Saug-Rotor am Boden des Edelstahl-Behälters antreibt.

Der robuste Antrieb garantiert eine hohe Laufleistung. Höchster Abschirmschutz der Elektronik unterbindet den Einfluss elektromagnetischer Strahlung auf das Wasser im Füllbehälter. Ein elektronischer Chargenzähler zeichnet die Anzahl der Durchläufe auf, während im laufenden Betrieb die Dauer einer Ultra-Kollodation heruntergezählt wird.

Wahlweise kann eine 2-Jahresgarantie oder eine 10-Jahresgarantie mit Wartungsvertrag abgeschlossen werden.

Im Lieferumfang enthalten sind: Druckminderer, MagnetventiI und 400 l Sauerstoffflasche im Edelstahlzylinder, 2 Kristallglas-Füllkrüge mit Füll-Markierung, Fülltrichter, Anschlusskabel, Anleitung.

Technische Daten:
Füllvolumen: 2,25 Liter (= 2 Füllkrüge)
KAMENA®-Maße: 50 cm hoch, 19/29 cm breit
Zylinder/O2-Maße: 36 cm hoch (insgesamt 44 cm inklusive O2-Flasche), 12/17 cm breit
KAMENA®-Gewicht: ca. 8,5 kg
Zylinder/O2-Gewicht: ca. 6,5 kg
Material: Edelstahl
Stromanschluss: 230 V
Gerätesicherung: 5 A, träge
Sauerstofffüllung: 400 l
O2-Verbrauch: vital 2 l / max. 4 l

Zum Shop

Die Levigata Technica entwickelt und produziert Ultra-Kolloidatore® für den Hausgebrauch wie das seit 1998 gebaute 2,25 Liter Gerät Kamena® und für den gewerblichen Zweck Vollautomaten bis 15 Liter, wie die Ultra-Kolloidatoren® Kastalia® und Sirona®.
Kundenspezifische größere Anlagen können entwickelt und gebaut werden.

Weiterhin wurde die Filterserie Nerio® entwickelt mit ihren speziellen Filterkartuschen aus eigener Herstellung .

Ein Schwerpunkt der Entwicklung und Produktion im eigenem Labor sind die ultra-kolloidalen Produkte wie das Siliciumdioxid welches in höchster Qualität produziert wird. Auf dem Gebiet der Ultra-Kolloidal - bzw. Levigataionstechnologie arbeitet die Levigata Technica mit namhaften Wissenschaftlern intensiv zusammen.

©2016 Levigata Technica GmbH | Impressum | Datenschutz